Kundeneigene Berufsbekleidung

Berufsbekleidung der Mitarbeiter

Die Berufskleidung Ihrer Mitarbeiter/innen verdient höchste Aufmerksamkeit. Mit der externen Bearbeitung sind Sie vom hygienischen Gesichtspunkt auf der sicheren Seite, weil die Berufskleidung (auch vom Berufsbekleidungsgeschäft erworbene Kleidung) im zertifizierten Fachbetrieb nach den Richtlinien des RKI bearbeitet wird.

An-/Abmeldung Mitarbeiter

Sie können den/die Mitarbeiter/in mit dem von uns vorbereiteten Formular anmelden.

Kennzeichnung der Wäsche

Um einen reibungslosen Ablauf in der Wäscherei zu gewährleisten ist es nötig, jedes Wäscheteil zu kennzeichnen. Dies wird mit einem sogenannten Data-Matrix-Code umgesetzt.

Trägerbezogene Kleidung

Jede/r Mitarbeiter/in erhält eine von Ihnen festgelegte Ausstattungsmenge. Sie schicken uns die Kleidung pro Mitarbeiter mit dem entsprechenden Formular, die Kleidung wird beim Wareneingang mit der Kundennummer Ihrer Einrichtung und dem Namen gekennzeichnet.

Poolversorgung

Die Berufskleidung wird über ein Formular angemeldet. Beim Wareneingang wird die Kleidung mit der Kundennummer und dem Namen der Einrichtung gekennzeichnet.

Auf was muss geachtet werden:

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass Knöpfe und Reißverschlüsse von der Gewährleistung ausgeschlossen sind. Kunststoffknöpfe haben die Eigenschaft, dass sie im Laufe der Zeit durch äußere Einflüsse wie Hitze, Chemie und Mechanik spröde werden und als Folge davon brechen. Metallknöpfe sind für die industrielle Bearbeitung nur bedingt tauglich. In der Praxis hat sich gezeigt, dass viele Mitarbeiter/innen privat gekaufte Jeans als Berufskleidung einsetzen. Diese Knöpfe und Nieten rosten erfahrungsgemäß nach ein paar wenigen Waschzyklen.

Bei Reißverschlüssen stellen sich o.g. Einflüsse in Form von Schwergängigkeit des Reißverschlusses, abgebrochenem Bügel, Verrosten oder Totalschaden dar. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass wir für die o.g. Schäden leider nicht haften können.

Bearbeitungszeit

Sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, wird die Berufskleidung im wöchentlichen Turnus zurückgeliefert.

Abwurf

Für den Rücktransport der Berufskleidung erhalten Sie einen Wäschesack, der auf Ihre Einrichtung gekennzeichnet ist. Dieser wird automatisch mit der gereinigten Kleidung wieder ausgeliefert.

Bitte achten Sie darauf, dass die Taschen der Kleidung vollständig entleert sind! Die Mitarbeiter/innen in der Produktion dürfen aus arbeitsrechtlichen und hygienischen Gründen nicht in die Taschen fassen. Die Kleidung wird beim Einlesen am Saum gefasst und ausgeschüttelt. Häufig fallen in der Tasche befindliche Gegenstände nicht heraus und werden mit bearbeitet. Hierbei entstehen oft große Schäden, weil z. B. ein Filzstift oder ein Kuli eine ganze Wäscheladung irreparabel verschmutzen kann. Außerdem besteht eine Verletzungsgefahr der Mitarbeiter/innen und Maschinen durch spitze Gegenstände.

Reparaturen

Auf Wunsch können an Ihrer Berufskleidung Reparaturen kostenpflichtig ausgeführt werden, soweit die Kleidung aus unserem Sortiment stammt.

Bilder Berufsbekleidung:

Matrix-Code, QR-Code, Berufsbekleidung
Namenspatch / Namensschild
Berufsbekleidung